7. Dezember 2017


Text: Ursula (ditzumblog.de)
Bild: Sumisha

Hui! Das war aber ein feines Gefühl! Ich sauste durch das Wasser und fühlte mich fischschuppenleicht. Ich musste auch gar nichts machen, weil das Wasser alle Arbeit erledigte; es floss Richtung Meer und nahm mich einfach mit.

Ein Fisch zu sein war eine sehr tolle Sache, fand ich. Ich war gerne im Wasser; zuhause bei meiner Mama badete ich immer ausgiebig in den kleinen Pfützen, die nach einem Regenguss am Wegrand übrig blieben.

Plötzlich stockte mein Herz und meine Freude liess schlagartig nach. Meine Mama! Wie sollte ich denn jemals wieder zu ihr nach Hause kommen, wenn der Fluss mich einfach mit ins Meer nahm? Ich war viel zu schwach, um gegen seine Strömung zu schwimmen! Ob ich mich vielleicht ans Ufer retten konnte? Aber Fische konnten an Land nicht überleben. Was sollte ich bloß tun?

Ach je, ich hatte mir viel zu vorschnell gewünscht, ein Weilchen ein Fisch zu sein. Es war schön, ja, aber doch nichts für mich! Ich wollte nicht ins Meer, ich wollte doch wieder zurück zu meiner Mama, genau in die andere Richtung! Hoffentlich war mein Wunsch zu Ende, ehe ich im Meer angekommen war.

6 Kommentare zu “7. Dezember 2017

  1. Der Raupenfisch sieht so lustig aus! 😉 Jetzt bekommt Tinchen aber doch Angst – das Meer ist riesig und bestimmt nichts für eine kleine Raupe. Hoffentlich klappt der nächste Wunsch ganz schnell …

  2. Und schon ist Tinchen ein Fisch und saust durch den Fluss. Echt drollig 🙂 Oje, dann aber plötzlich die Angst, fast Panik, ihre Mama nicht mehr zu sehen, wenn sie erst im großen offenen Meer ist. Ihr fällt aber bestimmt etwas ein, um das zu verhindern.

  3. Auch hier möchte ich mich herzlich für eure lieben Kommentare bedanken 💕

  4. Also jetzt hab ich Eure Geschichte auf einen Rutsch bis heute durchgelesen und bin begeistert. Sowas liebenswertes. 😍 Gerade für Kinder finde ich es sehr geeignet. Wir Erwachsenen ahnen ja schon wie es ausgeht, aber für die Kleinen ist es doch recht spanned und sehr schön gemacht. ♥♥♥ Also wenn das so schön weiter geht (was ich keine Minute bezweifle) dann solltet Ihrvielleicht mal überdenken ein Buch daraus zu machen. 📚 📖

    • Hallo liebe Conny 😍 herzlichen Dank für deinen schönen Kommentar. Das mit dem Buch überlegen wir wirklich, mal sehen was sich noch so ergibt 😊

  5. Liebe Manu, Betty und Conny,

    es ist sooo schön, dass Euch die Geschichte (immer noch) Spaß macht 😍

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.